Heinz Werner Wessler
Die vermeintlich Naiven von heute
Was bleibt im 21. Jahrhundert von Mahatma Gandhi?

Am kommenden 2. Oktober wird in Indien und vielerorts weltweit der 150ste Geburtstag von Mahatma Gandhi gefeiert (1869-1948). Im Laufe der ersten Jahrzehnte nach der Unabhängigkeit sind in öffentlichen Gärten und auf Verkehrskreuzungen, in Kulturzentren, Schulen und Ministerien Gandhi-Statuen aufgestellt worden, die jeweils zum Geburtstag und Todestag geputzt und geschmückt werden. Museen und Universitäten tragen seinen Namen. Staatliche wie private Schulen vermittelten seit der Unabhängigkeit Generationen von Schülern die ruhmreiche Geschichte des gewaltfreien Unabhängigkeitskampfes, in der die Person Mahatma Gandhis, ob man will oder nicht, eine zentrale Rolle spielte. Entdecken wir Gandhi im heutigen Indien?

Zum Autor

Heinz Werner Wessler ist Professor für Indologie an der Universität Uppsala (Schweden). Er war von 2005 bis 2011 Redakteur der Zeitschrift Südasien und ist Vorstandsmitglied im Verein Südasienbüro (suedasienbuero.de).