Ganga Murthy
Wirtschaftliche und politische Bürgerbeteiligung
Gandhi versteckt im Heute

Mohandas Karamchand Gandhi führte Indien in die politische Unabhängigkeit und ein freies Indien. Es war jedoch Nehru, der Indien nach der Unabhängigkeit anführte und Indiens erste Schritte zur Nation lenkte. Auch nachfolgende politische Repräsentanten, Premierminister und Staatsmänner haben zur indischen Demokratie und ihrer wirtschaftlichen Entwicklung beigetragen. Die Demokratie ist gut verankert, hingegen müssen viele politische, wirtschaftliche und soziale Herausforderungen noch angegangen werden. Gandhis Vision einer rural basierten Entwicklung ist Indien nicht gefolgt. Der nachfolgende Text lotet aus, wieviel Vision sich in der heutigen Politik unterbringen lässt.

Zur Autorin

Ganga Murthy hat einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften (M.A, M.B.A.), viel berufliche Erfahrung in der Industrie und berät indisch-deutsche Projekte. Sie lebt seit Jahren in Deutschland.