Thomas Stauber
Erdrutschsieg für Modi 2.0
Unerfüllte Erwartungen an die Balance

Der indische Premier Modi wurde für weitere fünf Jahre in seinem Amt bestätigt. Sein Wahlsieg fiel überraschend deutlich aus. Damit kann sich die BJP in ihrer Strategie bestätigt sehen, in der Modi vehement als Performer sowie chauvinistischer Macher auftreten kann. Das Ergebnis der Wahlen zur 17. Lok Sabha ist zudem als Absage an eine Oppositionspolitik zu werten, die sich dem Populismus „Modi 2.0“ anbiederte und einer weichgespülten Version der Hindutva-Politik das Wort redete.

Zum Autor

Thomas Stauber ist Soziologe und Journalist, lebt und arbeitet in Mumbai, twittert unter @stauber_thomas