Karl-Heinz Krämer
Chinesischer Staatsbesuch
Forcierung chinesischer Interessen

Am 12. und 13. Oktober besuchte der chinesische Staatspräsident Xi Jinping Nepal, ein Ereignis, das in den letzten Jahren wiederholt andiskutiert, aber nie vollzogen wurde. Dies war der erste Besuch eines chinesischen Präsidenten seit jenem von Jiang Zemin im Jahre 1996. Die Ergebnisse des Besuchs schlugen sich in 18 Abkommen und zwei Austauschschreiben nieder.

Zum Autor

Karl-Heinz Krämer ist assoziiertes Mitglied am Südasien-Institut der Universität Heidelberg und ist Betreiber der Internetseite nepalresearch.org.

Südasien 4/2019