Jehan Pereira
Wachstum und effizienter Staat
Die neue Präsidentschaft in Sri Lanka

Sri Lanka hat eine neue Regierung in der Erwartung gewählt, damit in Richtung einer schnellen Entwicklung und eines modernen, effizienten Staates geführt zu werden. Dies ist deutlich anders als im Jahr 2015. Damals erwartete eine Mehrheit der Bevölkerung, dass die gewählte Regierung die Korruption ausrotten und rechtsstaatliche Standards bei der Regierungsführung beachten würde. Was von der jetzigen Erwartung und ihrer Umsetzung zu halten ist, skizziert der Autor.

Zum Autor

Jehan Perera ist Direktor des nationalen Friedensrates (National Peace Council) und Kolumnist der Tageszeitung Daily Mirror in Sri Lanka.

Südasien 4/2019