Anton Bergmann
Ohrfeige mit Folgen
Nepal hat einen neuen Ministerpräsidenten

Vor kurzem ereignete sich ein selbst für nepalische Verhältnisse ungewöhnlicher Vorfall. Ein Mann aus dem einfachen Volk, Devi Prasad Regmi, gab dem Generalsekretär der Communist Party Nepal-UML (CPN/UML) Jhalanath Khanal auf einer feierlichen Veranstaltung im Beisein zahlreicher Gäste eine Ohrfeige, so dass dessen Brille zu Boden fiel. Regmi, früher selbst Mitglied der CPN/UML, wurde festgenommen und später zu 15 Tagen Haft verurteilt. Von Journalisten befragt, begründete er die Ohrfeige wie folgt: „Ich erfuhr von der Veranstaltung, nachdem ich meine Stromrechnung bezahlt hatte und ging hin. Ich entschloss mich, Khanal zu ohrfeigen, denn die Politiker ruinieren das Land, weil sie nicht in der Lage sind, eine Regierung zu bilden, die neue Verfassung zu schreiben und den Friedensprozess zu einem positiven Abschluss zu bringen.“

Südasien 4/2010-1/2011