Nepal-Dialogforum für Frieden und Menschenrechte
Informationen zur aktuellen Arbeit und Anliegen des Nepal-Dialogforums für Frieden und Menschenrechte
Einschätzungen zur deutschen Entwicklungszusammenarbeit in Nepal (Januar 2011)

Nach einem langen Vorlauf hat das Nepal-Dialogforum für Frieden und Menschenrechte im November 2010 sein Büro in Berlin bezogen. Ziel ist, mit Partnerorganisationen und Menschenrechtsverteidigern aus Nepal einen gemeinsamen Dialog und koordinierte Advocacy-Aktivitäten zu den Themenbereichen Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit und Friedensförderung auf nationaler Ebene durchzuführen. Das Forum setzt sich derzeit aus folgenden Mitgliedsorganisationen zusammen: Adivasi-Koordination Deutschland, Amnesty International – Ländergruppe Nepal, Bischöfliches Hilfswerk Misereor, Evangelischer Entwicklungsdienst, Gossner Mission, FIAN International, Peace Brigades International – deutscher Zweig und Südasienbüro. Koordinatorin im Berliner Büro ist Kristin Czernietzki (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.). Der folgende, hier ungekürzt dokumentierte Text ist die erste öffentliche Stellungnahme des Dialogforums, die sich insbesondere an Bundestagsabgeordnete richtet, die an einer Delegationsreise nach Nepal teilnehmen.

Südasien 4/2010-1/2011