Karl-Heinz Golzio
Religionen in Südasien XV: Hinduismus und Buddhismus in Bengalen
Von den Anfängen bis zur türkischen Eroberung Ende des 12. Jahrhunderts, mit einem Ausblick auf die gegenwärtige Situation in Bangladesch

Das Gebiet, das heute politisch aus den indischen Bundesstaat West Bengal und dem seit 1971 unabhängigen Bangladesch besteht, lag nach dem Befund (bzw. Nichtbefund) der Texte der vedischen Religion außerhalb ihres Einzugsbereichs, und dies bis in die ersten nachchristlichen Jahrhunderte. Zusammen mit der Ausbreitung der Macht der 319/20 gegründeten Gupta-Dynastie nach Osten im 4. Jahrhundert wurden dort zahlreiche Brahmanen angesiedelt und mit Landschenkungen bedacht.

Südasien 4/2010-1/2011