Ujjaini Halim
Wie kann das Recht auf Nahrung verwirklicht werden?
Die Mehrheit der Bauern kann von ihrem Land nicht leben

Bangladesch ist nach wie vor von Armut und auch Nahrungsmittelunsicherheit geprägt, auch wenn sich die Situation insgesamt verbessert hat. Dennoch bleiben Hunger und Armut, obwohl die Menschen ein Recht auf Nahrung haben. Ujjaini Halim beschreibt die Herausforderungen in Bangladesch und sagt, was die Regierung ändern sollte.

Zur Autorin
Dr. Ujjaini Halim hat am Südasien-Institut der Universität Heidelberg über Garnelen-Zucht im indischen Bundesstaat Orissa promoviert. Sie lebt in Kalkutta und arbeitet als Koordinatorin des Food Sovereignty Network South Asia.

Südasien 3/2011