Reinhold Schein
Rezension: Buddhadeva Bose, Das Mädchen meines Herzens
Berlin (Ullstein) 2010, gebundene Ausgabe, 186 S., 18 Euro

Nach Rabindranath Tagore gilt Buddhadeva Bose (1908-1974) als zweitwichtigster Autor der neueren Bengali-Literatur. Moner Mato Meye – Das Mädchen meines Herzens – erschien 1951. Mit der Direktübersetzung von Hanne-Ruth Thompson liegt nun erstmals ein Werk von Bose auf Deutsch vor. Eingebettet in eine Rahmenhandlung findet der Leser vier eigenständige Erzählungen.

[...]

Südasien 3/2011