Thomas Hirsch
Zeit der Entscheidung
Übernehmen die Staaten Südasiens klimapolitisch mehr Verantwortung?

Die Länder Südasiens rücken klimapolitisch stärker in den Fokus. Einerseits zählen viele von ihnen zur Gruppe der besonders verletzlichen Brennpunktländer des Klimawandels, wie zuletzt die Jahrhundertflut in Pakistan gezeigt hat. Andererseits steigen aber auch die CO2-Emissionen in der Region drastisch an, insbesondere in Indien. Im folgenden wird der Frage nachgegangen, wie die klimapolitischen Interessenslagen in Südasien derzeit aussehen und welche Verantwortung die Länder in absehbarer Zukunft zu übernehmen bereit sein könnten.

Zum Autor
Thomas Hirsch ist Diplom-Geograph und Politikwissenschaftler. Seit mehreren Jahren arbeitet er intensiv zu Fragen der internationalen Klimapolitik sowie Klimaanpassung und nachhaltiger Entwicklung. Südasien zählt zu seinen regionalen Arbeitsschwerpunkten. Derzeit ist Thomas Hirsch als Entwicklungspolitischer Beauftragter von Brot für die Welt tätig.

Südasien 4/2011