Deutsch-Indische Gesellschaft verleiht Tagore-Kultur-Preis 2011
Prof. Dr. Dietmar Rothermund und Günther Paust sind die Preisträger

Die Deutsch-Indische Gesellschaft e.V. verlieh auf Vorschlag einer Jury unter Vorsitz von Christian Weiß dem Südasienwissenschaftler Prof. Dr. Dietmar Rothermund (Heidelberg) und dem Musiker und Produzenten Günther Paust (Hattorf am Harz) den Rabindranath Tagore-Kulturpreis 2011. Die Preisverleihung fand in Dresden im Rahmen einer öffentlichen Festveranstaltung zum diesjährigen Tagore-Jahr statt. Der Botschafter der Republik Indien und diplomatische Vertreter aus Delhi waren dabei zu Gast. Der Preis wird alle drei Jahre verliehen und ist mit 5.000 EURO dotiert. Das Preisgeld stiftete dieses Jahr die Berthold Leibinger Stiftung, Ditzingen.

Südasien 4/2011