Julius Reubke
Ekta Parishad
Eine gewaltfreie Bewegung marschiert durch Indien

In Chhattisgarh wie in einigen anderen Bundesstaaten haben sich große Industrieunternehmen mit viel Geld Rohstoffreserven gesichert. Die Regierung verteidigt diese Verkäufe mit dem Argument, so komme Geld durch internationalen Rohstoffhandel in die Staatskassen, das der Entwicklung des Landes zugutekommen soll. Ekta Parishad ruft zum gewaltfreien Widerstand auf. Seit acht Monaten findet eine von Ekta Parishad organisierte Yatra (Protestmarsch) quer durch Indien statt.

Zum Autor
Dr. Karl-Julius Reubke ist Naturwissenschaftler und arbeitete bis zu seiner Pensionierung als Chemiker in einem deutschen Großunternehmen. Er lernte Ekta Parishad und Rajagopal 2001 kennen, produzierte den Film von Jan Gassmann „Wort um Wort, Schritt um Schritt“ und ist Verfasser des Buchs „Indien im Aufbruch“.

Südasien 2/2012