Ajay Navariya
Die Tätowierung

Ach...! Die ist echt total alt und dann auch noch ausgeblichen.“ Kaum war ich drinnen im Gymnastikzentrum und hatte mich ein wenig umgesehen, überkam es mich wie ein Regenguss. Wie dieser Zustand, in dem jemand vor verschlossener Tür steht und dann, sobald sich die Tür endlich öffnet, jemand von innen herauskommt und ohne Vorwarnung plötzlich einen Eimer Wasser über einen ausgießt. Wer war das nur, der da plötzlich erschien und derartig plötzlich und völlig unvorbereitet einen Schauer auf mich niedergehen ließ beziehungsweise mich mit einem Eimer Wasser einnässte?


[...]

Zum Autor
Ajay Navariya ist Assistenzprofessor für Hindi-Literatur an der Jamia Millia Universität in Delhi. Mit seinen zahlreichen Kurzgeschichten, Gedichten und dem Roman „Die Leute von drüben“ gilt er als einer der bedeutendsten Stimmen der Dalit-Literatur in Hindi der Generation unter 50.

Südasien 1/2013