Joe Hill und Vasudha Chhotray
Desaster für die Dalits
Die Folgen der Wirbelstürme und Überschwemmungen in Odisha

In der Region des Mahanadi-Deltas in Odisha1 begann 2010 eine Forschungsgruppe mit der Recherche für eine Umweltstudie. Ziel war es, die Schwachstellen der Entschädigung für die Opfer des verheerenden Zyklons von 1999 zu erforschen. Über ein Viertel der Haushalte in dem betroffenen Gebiet gehören zu den Scheduled Castes (SC). Die Solidarität, die nach dieser und weiteren Naturkatastrophen Kastengrenzen zu überschreiten schien, währte nur kurz. Dalits sind nicht versichert. Sie gehören zu denen, die sich aufgrund ihrer sozialen, politischen und wirtschaftlichen Stellung in der Gesellschaft nur schwer von den Verlusten erholen. Der Leiter des Forschungsteams berichtet über den vergeblichen Kampf dreier Dalitfamilien um Entschädigungsleistungen und angemessene Wiederaufbauhilfen.

Zu den Autoren
Joe Hill arbeitet am Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) der Universität Bonn.
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Vasudha Chhotray ist an der School of International Development (DEV), Universität von East Anglia in Großbritannien tätig.
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Südasien 1/2013