Bernard Imhasly
Das Endspiel beginnt
In einem Geflecht von Regionalfürsten, Stammesführern und Kriegsgewinnlern bereitet das Karzai-Regime den Übergang vor

In mehreren Ländern Südasiens wird demnächst gewählt. Nicht nur Pakistan geht dieses Jahr an die Urnen. Das Fest der Demokratie wird auch in Bangladesch und in den Malediven gefeiert. In Indien sind Regionalwahlen in zehn Bundesstaaten angesagt, quasi die „Primärwahlen“ für die Endausscheidung im Jahr darauf. 2014 ist auch das Datum für die Präsidentschaftswahl in Afghanistan. In welchem Zustand befindet sich das Land? Und wo steht Präsident Hamid Karzai? Er darf nicht mehr kandidieren, und die Afghanen stellen sich die bange Frage, wer ihm wohl folgen wird.

Zum Autor
Der 1946 geborene Walliser Bernard Imhasly arbeitete von 1990 bis 2007 als Südostasien-Korrespondent für die NZZ. Der studierte Linguist und Ethnologe Imhasly lebt seit 1984 in Indien, er ist mit einer Inderin verheiratet. Zurzeit lebt Imhasly in der Nähe von Mumbai.

Südasien 1/2013