Stefan Mentschel
Söhne haben Vorrang
Indische Mädchen bekommen die schlechtere Schulbildung

Laut Gesetz haben alle indischen Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren das Recht auf eine kostenlose Schulbildung. An den Grundschulen ist das Verhältnis von Jungen und Mädchen deshalb auch annähernd gleich. Allerdings ändert sich das nach der vierten Klasse, wenn viele Mädchen die Schule abbrechen. Aber auch Mädchen, die einen Schulabschluss machen, werden oft benachteiligt.

Zum Autor
Stefan Mentschel ist Politikwissenschaftler, freier Autor und Journalist. Seit 2006 lebt und arbeitet er in Neu Delhi.

Südasien 2/2013