Soofia Says
Gewalt in einer Burka
Eine Zeichentrick-Serie sorgt für Furore

Eine neue Zeichentrick-Serie sorgt in Pakistan und weltweit für Furore. Die „Burka-Rächerin“ (eine lokale Produktion für Geo TV auf Urdu) ist die erste pakistanische Super-Heldin. Im regulären Job Lehrerin in der (fiktiven) Stadt Halwapur, kämpft Jiya (verkleidet in einer Burka, daher der Name) gegen alle, die dagegen sind, Mädchen in die Schule zu schicken. Oft setzt sie dabei Bücher als Wurfgeschosse ein. Pop-Sänger Haroon, der die Serie verantwortet, hat viel Zuspruch bekommen, aber auch Kritik von liberalen Kommentatorinnen, die sich hauptsächlich darüber mokierten, dass sich die Heldin in ihrem Kampf für die Mädchenbildung unter einer Burka verstecken muss. Unsere Kommentatorin, Fotokünstlerin und Bloggerin in Islamabad, sieht die Sache so:

Zur Autorin
Soofia ist Kunstfotografin und lebt zurzeit in Islamabad. Ihr Werk dreht sich zumeist um Geschlechterrollen und deren vielfältige Interpretationen im Lichte von Religion und sozialen Normen.

Südasien 3/2013