Otmar Steinbicker
Vor dem Abzug der NATO-Kampftruppen 2014
Gibt es noch eine Chance zum Frieden oder droht eine neue Runde des Bürgerkrieges?

Wenn, wie angekündigt, Ende 2014 die Kampftruppen der NATO-Staaten aus Afghanistan abgezogen werden, was wird dann aus dem Land? Bekommt es eine Chance zum Frieden oder wird es im Chaos einer erneuten Runde eines Bürgerkrieges versinken? Eine Prognose ist derzeit nicht einfach zu stellen. Die Angaben schwanken über Zahl und Ausrüstung der verbleibenden NATO-Truppen, hin und wieder ist gar von einem Totalabzug die Rede. Auch wenn es dazu nicht kommt, darf man doch annehmen, dass der NATO mit weniger Truppen nicht gelingen wird, was mit erheblich mehr Truppen nicht gelang. Wer sich tiefer mit der Problematik des Konflikts befasst, wird nicht nur auf die militärischen Aspekte schauen, sondern sich fragen, worin der Konflikt im Kern besteht, und in welche Richtungen Lösungsmöglichkeiten vorstellbar sind. Otmar Steinbicker blickt – wenige Monate vor den Präsidentschaftswahlen – auf 35 Jahre Konfliktgeschichte.

Zum Autor
Der Journalist Otmar Steinbicker ist Herausgeber des Aachener Friedensmagazins www.aixpaix.de. Er war von 2006-2009 einer der Sprecher der Kooperation für den Frieden (Zusammenschluss 50 deutscher Friedensorganisationen und –initiativen) und ist seither Mitglied des Kooperationsrates.

Südasien 4/2013