Dirk Saam
Parteienpoker
Turbulenzen in Bangladesch kurz vor den zehnten Parlamentswahlen

Mitte Januar 2014 sollen die Bürger Bangladeschs das zehnte Parlament ihres Landes wählen. Doch der Weg dorthin hat viele Unwägbarkeiten. Zwar sind alle relevanten Parteien interessiert, an den Wahlen teilzunehmen, doch die Rahmenbedingungen sind umstritten, Wahlvorbereitung und Wahlkampf werden von Gewalt begleitet. Die aus­ufernde Gewalt gegen Minderheiten während der Wahlperioden und die Instrumentalisierung des Islam im Wahlkampf könnte ein Vorgeschmack auf zunehmende Gewalt sein. Dirk Saam berichtet über die kritische Übergangsphase in Bangladesch und informiert über parteipolitische Positionen im Wahlkampf.

Zum Autor
Dirk Saam ist Referent für Entwicklungspolitik bei NETZ-Bangladesch.

Südasien 4/2013