Bernard Imhasly
Tote leben länger
Der Mord an Benazir Bhutto ist bis heute nicht aufgeklärt

Mitte November setzte die pakistanische Regierung ein Sondergericht ein, vor dem sich der frühere Militärmachthaber Pervez Musharraf verantworten soll. Regierungschef Nawaz Sharif bestimmte aus einer Kandidatenliste des Obersten Gerichtshofs dafür drei Richter. Pakistan will den früheren Militärmachthaber Pervez Musharraf wegen Hochverrats vor Gericht stellen. Darauf steht eine lebenslange Strafe oder sogar die Todesstrafe. Musharraf dagegen hofft auf Freispruch. Grundlage für den Beschluss waren laut Innenminister Chaudhry Nisar Ali Khan ein Urteil des Obersten Gerichtshofs und der Bericht eines Untersuchungsausschusses über den 2007 von Musharraf verhängten Notstand. Doch dies ist im Herbst 2013 nicht sein einziger Gerichtsprozess: Bernard Imhasly zur Anklage wegen Mordes an Benazir Bhutto.

Zum Autor
Der 1946 geborene Walliser Bernard Imhasly arbeitete von 1990 bis 2007 als Südostasien-Korrespondent für die NZZ. Der studierte Linguist und Ethnologe Imhasly lebt seit 1984 in Indien, er ist mit einer Inderin verheiratet. Zurzeit lebt Imhasly in der Nähe von Mumbai.

Südasien 4/2013