Sabine Preuß
Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort
Das Indo-German Institute of Advanced Technology in Andhra Pradesch

Das niedrige technische Qualifikationsniveau der Fachkräfte in Indien wird von Arbeitsmarktexperten als eines der entscheidenden Wachstumshemmnisse des Landes gesehen. Der Bedarf an Reform und Ausweitung der Berufsbildung insbesondere von Arbeitskräften, die in ihrer überwältigenden Mehrheit noch im informellen Sektor beschäftigt sind, ist hoch. Dies betrifft vor allem junge Leute: In der Altersgruppe der 15- bis 29-Jährigen haben laut Planungskommission nur zehn Prozent eine Berufsausbildung – eine der niedrigsten Raten weltweit!

Zur Autorin
Sabine Preuß ist Umwelt- und Agrarexpertin der GIZ, Journalistin; seit 27 Jahren in der Entwicklungszusammenarbeit tätig; sie arbeitete für die GTZ viele Jahre in Indien, Pakistan und Brasilien und lebt heute in Berlin.

Südasien 1/2014