Jagraj Singh
Rezension: Kirsten Hackenbroch, The Spatiality of Livelihoods: Negotiations of Access to Public Space in Dhaka, Bangladesh
Aus der Reihe „Megacities and Global Change/Megastädte und globaler Wandel“ (Hrsg. Frauke Kraas, Martin Coy, Peter Herrle, Volker Kreibich), Band 7, Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2012, 396 Seiten, 56 Euro

Zugang zu urbanen Freiflächen ist insbesondere für die Bestreitung des Lebensunterhaltes armer Bevölkerungsschichten in den Städten des globalen Südens von großer Bedeutung. In ihrer Dissertation geht die Diplom-Geografin Dr. Kirsten Hackenbroch der Frage nach dem Zugang zu öffentlichen Räumen nach. Untersucht werden zwei Stadtviertel in Dhaka, Bangladesch, mit sehr hoher Bevölkerungsdichte und deshalb stark umkämpft.


[...]

Südasien 1/2014