Yeşim Pacal
Wahlen der Superlative
Narendra Modi geht 2014 als klarer Sieger hervor

814,5 Millionen Wahlberechtigte, 66,4 Prozent Wahlbeteiligung, 4,4 Milliarden Euro Wahlausgaben. Neben diesen immensen Rahmendaten der indischen Parlamentswahlen 2014 stellt auch der erdrutschartige Sieg der hindu-nationalistischen Partei Bharatiya Janata Party (BJP) eine Sensation dar. Sie erlangte insgesamt 282 von 543 Parlamentssitzen und somit die absolute Mehrheit.

Zur Autorin
Yeşim Pacal ist Juristin und M. A.-Studentin der Asienwissenschaften der Universität Bonn.

Südasien 2/2014