Dunja Smaoui
Kinderarbeit in Indien
Der tägliche Kampf um Selbstverständliches

Das internationale Kinderhilfswerk terre des hommes hat zum Welttag gegen Ausbeuterische Kinderarbeit am 12. Juni 2014 in einer Studie über Kinder in Zwangsarbeit die aktuellen Daten, regionalen Hotspots und Geschichten von Opfern zusammengetragen, um auf die alarmierende Situation hinzuweisen. SÜDASIEN bringt nebenstehend einen Auszug, denn in Indien sorgt Kinderarbeit, auch die Zwangsarbeit von Kindern, immer wieder für Schlagzeilen. Obwohl diese gesetzlich verboten beziehungsweise reglementiert ist und viele Aktivisten und Organisationen in Delhi sowie im restlichen Land dagegen ankämpfen. Doch Kinderarbeit bleibt ein weit verbreitetes Phänomen, weiß unsere Autorin Dunja Smaoui.

Zur Autorin
Dunja Smaoui studierte Südasienstudien in Heidelberg und Geographie in Freiburg. Sie hat mehrmals Indien bereist und lebte ein halbes Jahr in Delhi. Dort arbeitete sie in der NGO Salaam Baalak Trust mit Straßenkindern zusammen.

Südasien 2/2014