Korrespondent oder Spion?
Unterwegs als Journalist in Indien

Reporter ohne Grenzen gibt jedes Jahr eine Rangliste der Pressefreiheit heraus. Für das Jahr 2014 landet Indien auf Platz 140 von insgesamt 180 Ländern. Die Pressefreiheit ist also relativ. Von Einschüchterungen ist nicht allein die nationale Presse, sondern sind auch Auslandskorrespondenten betroffen. Unliebsamen Journalisten wird manchmal die Einreise untersagt – und damit die Berichterstattung. Ein deutscher Journalist, der immer wieder aus und über Indien berichtet, erzählt von seinen Erfahrungen. Auf Wunsch des Journalisten veröffentlichen wir seine Eindrücke anonym – aus den oben genannten Gründen.

Südasien 3-4/2014