Ruki Fernando
Wie geht es weiter mit dem radikalen Buddhismus in Sri Lanka?
Die engen Verbindungen von Religion und Politik

Der Buddhismus ist als friedvolle Religion mit hohen ethischen Werten bekannt. Bilder von buddhistischen Mönchen an der Spitze von plündernden Horden wie 2014 im Süden Sri Lankas schockieren daher die Öffentlichkeit. Ruki Fernando berichtet, dass Provokationen und Anstiftungen durch Ordensleute keine Seltenheit sind und gibt Einblicke in die enge Vernetzung von Religion und Politik.

Zum Autor
Ruki Fernando ist ein prominenter Menschenrechtsaktivist, der für die in Colombo ansässige Nichtregierungsorganisation INFORM arbeitet und regelmäßig für Zeitungen und Journale schreibt. Seine Kontakte sind: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.; @rukitweets; www.rukiiiii.wordpress.com

Südasien 3-4/2015