Annette Massmann
„Mein Leben gehört den Entrechteten, den Frauen Nepals“
Frauen und ihre Rechte – zum Status quo von Frauen in Nepal

Nepal, das Land der meisten Achttausender, zu größten Teilen im Himalaja gelegen, ist ein Land voll kulturellem Reichtum. Gleichzeitig war es bereits vor dem verheerenden Erbeben 2015 eines der ärmsten Länder der Welt. Der Human Development Index führte das Land 2014 auf Platz 157 von insgesamt 187 absteigend gelisteten Ländern. Rund 27 Millionen Menschen leben in Nepal, wobei 55 Prozent für ihren Lebensunterhalt über weniger als 75 Cent am Tag verfügen. Frauen stehen im gesellschaftlichen Gefüge an unters ter Stelle – wiewohl sich dies nach Kasten differenziert. Annette Massmann, Geschäftsführerin der Zukunftsstiftung Entwicklung, porträtiert eine Soziologin und Anwältin, die sich als Gründerin und Präsidentin der Women’s Foundation Nepal seit über 30 Jahren für eine Änderung dieser Situation einsetzt: Renu Sharma.

Zur Autorin:

Dr. Annette Massmann ist Geschäftsführerin der Zukunftsstiftung Entwicklung (www.zukunftsstiftung-entwicklung.de), einer langjährigen Partnerorganisation der Women’s Foundation (www.womenepal.org). Massmann hat Kommunikationswissenschaft, Publizistik, Germanistik, lateinamerikanische und deutsche Geschichte sowie Ökonomie studiert und war für die RuhrUniverstität Bochum sowie unterschiedliche NRO tätig.

Südasien 1/2016